Der Krise zum Trotz mit Investitionen

Maschinen bei Buhmann GmbH, Wangen im Allgäu

„Schon in der Vergangenheit haben wir Krisen als Chance genutzt, um unseren Maschinenpark und unsere Abläufe zu optimieren“ erkläutert Kurt Buhmann, Geschäftsführer der Buhmann GmbH in Wangen im Allgäu. So hat der seit 40 Jahren bestehende holzverarbeitende Industriebetrieb, auch in der vorherrschenden Finanzkrise, mit 6-stelligen Investitionen in neue, hochmoderne Maschinen das Fundament für die Zukunft gelegt.

Spezialisiert auf die Fertigung von Möbelteilen und kompletten Inneneinrichtungen hat sich die Buhmann GmbH deutschlandweit einen Namen erarbeitet. Die Flexibilität und der Fokus auf Kleinserien und Einzelanfertigungen mit kurzen Lieferzeiten ist schon seit einigen Jahren Teil der Firmen-Strategie. Mit der Anschaffung einer neuen computergesteuerten Plattenaufteilsäge und eines vollautomatischen CNC Bearbeitungszenter, wird dieses Ziel weiterhin untermauert.

Um eine schnelle und präzise Abarbeitung von Angebotserstellungen und Auftragsbearbeitungen zu ermöglichen, bildet ein flexibles CAD-System das Herzstück des Unternehmens. Hiermit werden sämtliche Zeichnungen von den Kunden übernommen und weiter bearbeitet oder es werden entsprechend neue Zeichnungen erstellt. Diese computer-basierende Zeichnungen können dann direkt von den neuen Produktions-Maschinen übernommen werden. „Die neuen Maschinen erlauben es uns die Produktionszeiten zu minimieren - und das bei einer wesentlich höheren Genauigkeit für Zuschnitte, Bohrungen und Fräsarbeiten“ erklärt Produktionsleiter Rolf Leising.

Die neue liegende Plattensäge vom Typ Schelling fh6 erlaubt Zuschnitte mit einer Länge bis 4,2 m. Zudem besitzt sie eine vollautomatische Beschickungsanlage für Paletten und Einzelzuschnitte. Höchste Winkelgenauigkeit wird durch ein Doppelstreifenausrichter erreicht. Bei Plattenspannungen werden sogenannte "Spannungsfreischnitte" vorgesägt, aschließend erfolgt der Fertigschnitt.

Ergänzt wird die Plattensäge durch das neu installierte CNC Bearbeitungszenter der Firma Morbidelli. Die moderne CNC Maschine hat einen Arbeitsbereich von 1,2 x 3 m bzw. 1,5 x 3,6 m. Ein mitfahrender Werkzeugwechsler für die unterschiedlichsten Fräswerkzeuge, sowie eine Bohreinheit mit verschiedensten Rasterbohrungen sorgen für effektive Produktionszeiten.

Die Buhmann GmbH hat sich im Laufe der Jahre einen Vorsprung an Erfahrungen im Umgang mit der CNC-Technik und der großen Vielfalt von Werkstoffen erarbeitet. Auch komplexe und technisch schwierige Arbeiten, die Wettbewerber nicht ausführen können, werden mit Innovation und Teamarbeit rasch gelöst. Gleichzeitig scheut man sich auch nicht bei Kapazitätsengpässen die Hilfe von Kollegen in Anspruch zu nehmen. Ein Netzwerk verlässlicher Zulieferer und kompetenten Partnern ist somit ein wichtiger Baustein für kurze Lieferzeiten und eine durchgängige Kundenorientierung.

 


 

Über die Buhmann GmbH

Die Buhmann GmbH ist Spezialist für Ladenbau, Objekteinrichtungen, Innenausbau, die Herstellung von Möbel und Möbelteilen sowie CNC Holzzuschnitten.  Die moderne Industrie- Schreinerei ist optimiert für Design, Planung, Produktion und Montage von individuellen Inneneinrichtungen aller Art und für die Zulieferung von Formteilen in Serie an Großkunden. Die renommierte Firma hat Ihren Hauptsitz in Süddeutschland bei Wangen im Allgäu. Wangen liegt zwischen München und Stuttgart in der Nähe vom Bodensee, dem Allgäu, Oberschwaben und Vorarlberg - das bedeutet in kurzer Entfernung zu Städten wie Friedrichshafen, Ravensburg, Leutkirch, Wangen, Lindau, Langenargen, Kressbronn, Immenstadt, Sonthofen, Kempten, Dornbirn und Bregenz. Die Buhmann GmbH liefert alle Produkte nach Deutschland, die Schweiz, Österreich, Italien, Frankreich, Niederlande, Ungarn, Rumänien und anderen europäischen Ländern.